- Spagyrik


Pflanzliche, mineralische und tierische Ausgangssubstanzen dienen als Basis. Mit Hilfe von chemischer Verfahrenstechniken werden aus diesen Ausgangsubstanzen die Spagyrika herausgezogen (Griechisch spao = herausziehen). Wesentlicher Bestandteil der spagyrischen Arzneimittelherstellung ist die Destillation.

Das therapeutische Ziel ist die positive Beeinflussung der Lebenskraft und damit die Aktivierung des Selbstheilungsprozesses.

Eine Auswahl möglicher Einsatzgebiete bei Tieren

Allergien, Hautausschlägen, Angst vor Geräuschen, Arthrose, Augenentzündungen, Nervosität, Wurmbefall, Beruhigung in Stress-Situationen, Durchfall, Erholung nach Infektionskrankheiten, Fellwechsel, Gelenkbeschwerden, Lahmheiten, Impfbegleitung, Infektionen der Atemwege, Insektenstiche, Operationen: Vor- und Nachbehandlung, Resistenzsteigerung, Stärkungsmittel bei älteren Haustieren, Verletzungen.

Aus- und Weiterbildungen

2018    HEIDAK Spagyriklehrgang
2018    HEIDAK Tierspagyrik - Hund, Katz, Pferd

Öffnungszeiten

Mo/Di/Mi: 9.00 - 19.00 h
Do: 9.00 - 17.00 h
Fr/Sa/So: geschlossen

Einsatzregionen

Bezirk Horgen bis Zürich City
Bezirk Einsiedeln, March, Höfe, Knonaueramt
Angrenzende Gemeinden im Kanton Zug
Andere Regionen auf Anfrage

Spezialgebiete

  • Ernährung
  • Rücken
  • Gelenke
  • Muskulatur
  • Allergien
  • Innere Organe
  • Stoffwechsel

Kontakt

044 785 03 88
079 904 26 08
info(at)gesHund(dot)ch
Reidholzstrasse 32 CH-8805 Richterswil